Mandel-Zitronen-Cupcakes

Mandel-Zitronen-Cupcakes

Meine Entdeckung des Tages: Lemon Curd von Wilkin & Sons – total lecker! Nicht nur im Cupcake Frosting sondern auch ganz klassisch auf Toast oder Brot.

Bevor ich mit dem Rezept lolsege noch ein kleiner Exkurs zum Thema Cupcakes und Muffins. Wer denkt, dass Cupcakes einfach Muffins mit Haube sind der darf jetzt was über den Unterschied lernen.

Muffinteig ist im allgemeinen schwerer und grobporiger. Deshalb kann man Muffins auch auch gut mit Früchten oder herzhaften anreichern. Beim Muffin darf die Oberfläche aufbrechen und gibt ihm so ein rustikales Aussehen. Obenrum bleibt der Muffin meist nackig oder bekommt eine Glassur oder Zuckerstreusel aber keine aufwendige Verzierung. Muffins sind quasi die kleinen Kuchen und  Cupcakes sind kleine Torten für den besonderen Anlass. Der Cupcake Teig ist meist fluffig und fein. Wie es sich für eine Minitorte gehört wird das Haupt aufwändig verziert mit Fronstings (=Toppings, =Icings) und Marzipan- oder Zuckerdeko. Ich habe einen Vergleich dazu gelesen, der es ganz gut auf den Punkt bringt. Wenn es eine Anrede für Muffins und Cupcakes gäbe, dann wäre es „Hey Honey“ für den Muffin und „My Dear“ für den Cupcake. – Die beiden haben natürlich auch einiges gemeinsam. Die Form ist gleich und beide werden im Muffinblech oder mit Muffinförmchen gebacken UND beide sind lecker!

Zutaten Cupcake Teig:

3 Eier (Größe L)
1 Prise Salz
1/2 EL Zitronensaft
150g Butter
100g Zucker
15og Mandeln, gemahlen
40g Mehl /da ich glutenfrei backe nehmen ich von Schär ‚Universal Mix-IT‘
1 TL Backpuler

Zutaten Frosting:

150g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
150g Butter, zimmerwarm
150g Puderzucker
4 EL Lemon Curd

mandel-zitrone-cupcake-1

Zubereitung Cupcake Teig:

  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz und dem Zitronensaft steif schlagen.
  • Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Muffinblech mit Förmchen auslegen.
  • Die Butter schön schaumig schlagen und dann langsam den Zucker unter die Butter rühren.
  • Die Eigelb einzeln unter die Butter-Zucker-Masser rühren bis alles schön cremig ist.
  • Mandeln, Mehl und Backpulver gut vermischen und dann zügig unter den restlichen Teig rühren. Nicht erschrecken der Teig wird gleich schön geschmeidig.
  • Das Eiweiß in 3 Portionen vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Biskuitteig heben.
  • Keine Zeit verschwenden, die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und ab in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene.
  • Ca. 25 Minuten backen.
  • Nach dem Backen erst kurz in der Form und dann endgültig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitung Frosting:

  • Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif steif schlagen.
  • Butter und Puderzucker in einer eigenen Schüssel schön schaumig rühren. Das dauert eine Weile, durchhalten lohnt sich – wie immer.
  • Löffelweise abwechselnd die Sahne und das Lemon Curd unterrühren. Nicht die Geduld verlieren und immer wieder schön rühren und nach kippen. Sonst könnte die Creme gerinnen.
  • Die fertige Creme in einen Spritzbeutel füllen und dann in Rosenform auf den Biskuit spritzen.

There you go – fertig ist das kleine Törtchen!

Mandel-Zitronen-Cupcake