Frankfurter Kranz Cupcake

Frankfurter Kranz Cupcakes

Ein lieber Kollege hat mich auf die Idee gebracht statt Frankfurter Kranz es mal mit Frankfurter Kränzchen zu versuchen. Die Idee fand ich großartig, auch weil es ein wenig schneller geht. Ich mag den Frankfurter Kranz am liebsten mit roter Marmelade in mindestens einer Schicht. Bis vor kurzem war ich auch der festen Meinung, dass die Marmelade zum original Frankfurter Kranz Rezept gehört. Leider hätte ich diese Wette verloren, hätte ich gewettet.  Die Marmelade kam später erst dazu, in den heutigen Rezepten ist sie jedoch häufig mit von der Partie. Kreiert wurde die leckere Torte 1735 von einem unbekannten Zuckerbäcker der damit der Stadt Frankfurt als Krönungsstadt huldigen wollte. Bei meinen Frankfurter Kranz Cupcakes sieht man es nicht so, ein Frankfurter Kranz im Original mit den glänzend roten Kirschen erinnert tatsächlich an eine Krone und wird andernorts auch als  „Frankfurt Crown“ oder „Couronne de Francfort“ bezeichnet. Interessant oder?

Aber jetzt zu den Frankfurter Kranz Cupcakes. Ich habe mich nicht so ganz an die original Vorgaben gehalten. Die Kirschen fehlen, ich kam nicht mehr dazu welche zu besorgen und statt Buttercreme habe ich ein Frosting mit Frischkäse verwendet, weil ich das lieber mag. Ach ja, die schon erwähnte Marmelade, ich habe Erdbeermarmelade verwendet. Das Krokant habe ich dafür ganz klassisch selbst gemacht – das schmeckt viel besser und dauert auch nicht viel länger. Das Krokant Rezept findet Ihr hier: Krokant – selbst gemacht

Frankfurter Kranz Cupcake mit selbstgemachtem Krokant

Zutaten Teig:

125g weiche Butter
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier (Größe M)
200g Mehl (für mich heißt das glutenfreies Mehl z.B. Schär Mix C)
1/2 Päckchen Backpulver
180 – 200 ml Milch (je nach Mehl)

Zutaten Frosting und Deko:

100g Butter
200g Frischkäse
200g Puderzucker
1 TL Butter-Vanille Aroma
Krokant zum bestreuen
ca. 2 EL Erdbeermarmelade

Zubereitung:

  • Teig:
  • Muffinblech fetten und Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen.
  • Die Eier nach und nach hinzugeben und weiter schön cremig schlagen.
  • Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und weiter rühren.
  • Teig in die Mulden des Muffinblechs füllen und für ca. 15 Minuten im Ofen backen. Unbedingt Stäbchen Probe machen.
  • Nach dem Backen gut auskühlen lassen.
  • Frosting:
  • Butter, Frischkäse und Puderzucker cremig schlagen.
  • Das Butter-Vanille Aroma hinzufügen und noch eine Runde cremig schlagen.
  • Dar Frosting in den Kühlschrank stellen bis es weiter verarbeitet wird.
  • Finish:
  • Wer die Erdbeermarmelade gerne ohne die kleinen Kernchen mag kann diese durch ein Sieb streichen.
  • Die abgekühlten Muffins einmal im oberen Drittel durchschneiden.
  • Die untere Hälfte mit Erdbeermarmelade bestreichen, die obere Hälfte mit Frosting bestreichen. Schliesslich die beiden Hälften wieder aufeinander setzen.
  • Das restliche Frosting in einen Spritzbeutel füllen mit einer Tülle ohne Zacken.
  • Das Frosting nun auf das Oberteil aufspritzen.
  • Zum Schluss mit dem Krokant bestreuen. – Wer es noch etwas näher am großen Bruder haben will, legt noch eine Belegkirsche oben drauf, am besten vor dem Krokant.
  • Zum Aufbewahren in den Kühlschrank stellen.
    Frankfurter Kranz Cupcake mit selbstgemachtem Krokant