Erdbeere-Amaretto Mini Gugl

Erdbeere Amaretto Gugl

Ich mag den Gugelhupf in allen Größen, die kleinen sind aber besonders niedlich und lassen sich so schön verputzen, wie Konfekt eben.

Im Augenblick gibt es so viele frische Beeren, das muss ausgenutzt werden. Also ein leckeres Rezept aussuchen und los gehts. Ich habe mich diesmal für Erdbeeren aus der Gegend entschieden und fand die Idee interessant die Erdbeeren mit Amaretto zu verbinden. Das Ergebnis sieht nicht nur niedlich aus, es schmeckt auch ganz köstlich.

Ich habe wieder glutenfreies Mehl verwendet, wer normales Mehl verwenden möchte kann bei dem Ei eine Nummer kleiner nehmen und statt L einfach M verwenden.

Der Teig reicht etwa für 15 – 18 Mini Gugl, je nach Form.

Zutaten:
Butter und Mehl für die Formen
1/4 Vanilleschote
30g Butter
30g Puderzucker
2 EL Amaretto
1 Ei /Größe L /zimmertemperiert
15g Sahne
35g Universal Mix It! Mehl /glutenfrei /Schär
40g frische Erdbeeren

  • Gugelhupfförmchen einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Die Erdbeeren waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden, mit 1 EL Amaretto vermengen und dann beiseite stellen.
  • Backofen auf 210ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen.
  • Butter erhitzen, Puderzucker darüber sieben und einrühren, dann das Vanillemark und 1 EL Amaretto hineinrühren.
  • Das Ei unterheben und dann alles glatt rühren.
  • Sahne steif schlagen und unterheben. – Ich habe ein bisschen mehr Sahne steif geschlagen und davon dann 15g abgewogen, das schien mir am einfachsten.
  • Das gesiebte Mehl in die Masse rühren.
  • Die Erdbeeren mit etwas Mehl bestäuben und anschliessend unter den Teig heben.
  • Jetzt den Teig in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 14 Minuten backen.
  • Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Bon Appétit!

 Erdbeere Amaretto Gugl

Gefunden habe ich das Rezept in „Feine Gugl“ von südwest