Bester Marmorkuchen!

Bester Marmorkuchen
Ich hab ja eigentlich schon ein Marmorkuchen Rezept in meinem Blog. Naja – Marmorkuchen ist so ein Klassiker, da darf man schon mal mehr als ein Lieblingsrezept haben. Das erste Marmorkuchen Rezept ist mit Eierlikör und nutella und dieses hier ist klassischer also näher dran am original Rezept und …psssst… noch leckerer! Der Kuchen ist der Hammer, Innen schön zart und schokoladig und Außen knusprig. Allerdings ist er nichts für Kalorienzähler. Ein ordentlicher Schuß Sahne sorgt dafür, dass der Kuchen nicht so trocken wird, was bei Marmorkuchen ja schnell passiert. Der dunkle Teig wird mit Schokolade gemacht, ein Teil davon flüssig und der andere als Schokosplitter. Na? Lust auf Marmorkuchen? Hoffentlich, denn dieses Marmorkuchen Rezept ist wirklich, wirklich super lecker. Wer möchte kann den hellen Teig mit weißer Schokolade etwas samtiger machen. Noch mehr Kalorien, ja – aber auch echt noch leckerer!
Die, für mich, mit Abstand beste glutenfreie weiße Schokolade findet man bei Gmeiner. Eigentlich zum Backen fast zu schade, aber glutenfreie weiße Schokolade ist schwer zu finden und mit allen anderen die ich probiert habe war ich nicht zufrieden.

Bester Marmorkuchen

Zutaten:

250g Butter, weich
250g Zucker
1 TL Vanillezucker
5 Eier, Größe L
1 TL Vanille Extrakt
150ml Sahne (= 150g)
1 Prise Salz
280g Mehl, z.B. von BAUCKHOF Bio Mehl-Mix Kuchen, glutenfrei
1,5 TL Backpulver
200g Zartbitter Schokolade (z.B. von REWE Beste Wahl, die ist glutenfrei)
60g weiße Schokolade (optional, z.B. Gmeiner Bourbon Vanille, auch diese ist glutenfrei)

schaumig geschlagene Butter mit Zucker
schaumig geschlagene Butter mit Zucker

Zubereitung:

  • eine große Gugelhupfform einfetten
  • Backofen auf 190°C (Unter-/Oberhitze) vorheizen
  • weiche Butter, Zucker und Vanillezucker zusammen schaumig schlagen, das Endergebnis sollte in etwa so aussehen wie auf dem Foto oben, ruhig Zeit investieren
  • 100g der dunklen Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen lassen
  • die restlichen 100g dunkle Schokolade in Stücke hacken, nicht zu klein, lieber etwas größer
  • optional: die weiße Schokolade in grobe Stücke hacken
  • die Eier nach und nach zu der Buttermasse geben und dabei kräftig weiter rühren
  • Sahne, Salz und Vanille Extrakt dazu geben und weiter schlagen
  • das mit dem Backpulver gemischte Mehl über die Butter-Eiercreme sieben und unterheben
  • die Hälfte des Teiges schon mal in die gefettete Gugelhupfform füllen – optional vorher mit den weißen Schokoladenstücken vermischen
  • in die andere Hälfte die flüssige Schokolade einrühren und schließlich die Schokostückchen unterheben
  • den dunklen Teig auf den hellen Teig in die Gugelhupfform füllen
  • mit einer Gabel die beiden Teige etwas verquirlen, damit eine Marmorierung entsteht
  • 60min auf der untersten Einschubleiste backen
  • nach dem Backen kurz in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen

bester Marmorkuchen